Grottenschlechter Klang des Columbus-Systems

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grottenschlechter Klang des Columbus-Systems

      Nach mehreren langen Fahrten komme ich zu dem Schluss, dass mein Columbus-Systems entweder kaputt ist oder tatsächlich so gut wie über keinen Bass verfügt. Bei Tempo Hundert klingt das Systems wie ein plärrendes früheres Transistorradio. Habe Höhen vollständig ausgeblendet und Mitten auf Stellung 2 sowie Bass auf 9. Es wird nicht besser, man kann das nicht anhören. Leider habe ich darauf gebaut, dass so ein teures Systems auch ohne Canton-Soundsystem annehmbar klingt. Das war wohl eine völlig falsche Erwartung. Dagegen klingt das normale Radio im Golf meiner Frau wie eine Hifi-Anlage.

      Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    • Ja so ist es, und dabei ist es egal ob ein Bolero, Amundsen oder ein Columbus dranhängt.
      Für den fehlenden Bass ist der nur noch 152mm große Tieftöner in den Türen Verantwortlich.
      Gibst viel Bass drauf verzerrt er auch noch früher.

      Der Sound im ganzen VW Konzern hat in den letzten Jahren etwas nachgelassen... hier gibt nun mehr Verkaufsargumente für die Soundsysteme.

      Da kommt aus dem Canton schon viel mehr raus, nur Brachial ist das nicht. Der nur 16cm große Woofer im Notrad kommt bei starkem Basspegel auch schnell aus der Puste.

      Klanglich finde ich das Canton auch nur gut. Besonders wertige Lautsprecher sind da auch nicht drin und die Endstufe mit DSP des Canton Systems mit angeblich über 500Watt Systemleistung reisst mich auch nicht vom Hocker.

      Wer kein Canton hat und mehr Bass will könnte mit einem Untersitzwoofer wie es sie z.B.: von Pioneer gibt für etwas mehr dampf sorgen. Der Anschuss am Werkssystem und Stromnetz ist für Laien nicht ganz ohne!

    • Hey zusammen,

      dies ist tatsächlich der einzige Forenbeitrag im Netz der die schlechte Akustik aufgreift.

      Ich nutze das Amundsen System und muss meinen Vorredner zustimmen, der "Sound" ist unterste Schublade! Dachte zu Anfang es liegen Schrauben in den Ablagefächern, aber Nein, das ganze Auto scheppert widerlichst.

      Klar, keine S-Klasse, aber das geht gar nicht.

      Werde die schönen Sonnentage nutzen und die Türverkleidung abbauen und versuchen zu dämmen, so hält das ja kein Mensch aus. Bin handwerklich nicht ungeschickt, gibt es vielleicht einen Beitrag in welchem Dies behandelt wird?

      Klasse Auto, ehrlich, aber der "Sound" verdirbt den Spaß. Da muss Skoda nachlegen

    • Habe auch das Amundsen (Bolero) und kann dem nur zustimmen "Grottenschlechter Tiefton"".
      Den Bass auf 9 zu stellen bringt rein gar nichts, im Gegenteil der ganze Sound klingt dadurch nur noch dumpf.
      Was sich Skoda hierbei gedacht hat grenzt schon an Unverschämtheit/Frechheit, ich hoffe auf die Einsicht von Skoda hier schnellstmöglich ein Umrüstkit mit besseren Türlautsprechern anzubieten.
      Ansonsten bleibt einem nichts anderes übrig als die Türverkleidung zu demontieren und einen qualitativ besseren Lautsprecher einzubauen. Ich denke mal, dass es am Markt auch gute bis sehr gute 15cm Lautsprecher gibt.
      Bei älteren Modellen konnte man die Türlautsprecher ohne Probleme ausbauen. Lautsprecherblende ausklingen und Lautsprecher abschrauben fertig.

    • Nun bin ich sehr überrascht, dass auch der Karoq über klapprige Türverkleidungen verfügt. Das war ja beim Yeti der letzten Jahre auch ein Ärgernis geworden. Bis 2012 war alles gut, Sound, Lautsprecher und Qualität der Verkleidungen. Ab dann ging es Bergab.

      nunukula schrieb:

      Werde die schönen Sonnentage nutzen und die Türverkleidung abbauen und versuchen zu dämmen, so hält das ja kein Mensch aus.
      Dämmung mit Alubutyl hilft, da gibts zahlreiche Youtube Videos im Netz.
      Wäre cool, wennst ein paar Fotos reinstellen könntest und berichtes, ob das easy ging.

      Casio schrieb:

      Was sich Skoda hierbei gedacht hat grenzt schon an Unverschämtheit/Frechheit, ich hoffe auf die Einsicht von Skoda hier schnellstmöglich ein Umrüstkit mit besseren Türlautsprechern anzubieten.
      Das kannst vergessen, der Trend ist eindeutig, wer etwas Klang will, muss ein Soundsystem bestellen. Original Nachrüstereien sind ohnehin nicht vorgesehen.

      Ich hab meinen Karoq noch nicht und habe schon im Vorfeld geplant, selber nachzulegen, da das Soundsytem nicht überzeugend war.

      Probleme (meine Hörtests):

      - Tieftöner wenig Bass, da müsste man mal den Lautsprecher checken. Wahrscheinlich ist da irgendein Chinamüll drin. Schlechter Antrieb wegen schwachem Magneten und zu großem Luftspalt (unpräzise Fertigung), weiche Membran aus dünner Pappe usw.

      - Höhen zwar vorhanden, aber unsauber. Zu tiefe Trennung des Hochtöners, dadurch spielt der bis zu seiner Resonanzfrequenz runter.

      - Hochtonregelung reagiert nur in Frequenzbereich um die 10 khz, da ist der DSP im Headunit schlecht programmiert.

      - Tieftonregelung im Headunit verstärkt den Tiefbass nicht (evtl. absichtlich um den Lautsprecher zu schonen).

      Da das Headunit (Bolero/Amundsen/Columbus) nicht ganz unschuldig am Sound ist, könnte sich das mit dem Sound aufwändig gestalten. Das Infotainment ist inzwischen wesentlicher Bestandteil des Autos und nicht so einfach ersetzbar.

      Meine Idee zur Vorgehensweise:

      -Zuerst VCDS (Diagnose) anschließen und erst mal unter 5F (Infotainment) die Audioparameter Einstellungen durchprobieren. Vieleicht wirds besser, das hat beim Yeti auch geklappt! Da war die optimale Einstellung "0"!

      - Fehlt es dann noch an Bass, evtl. einen Untersitzwoofer oder irgendwas in stärkeres in den Kofferraum oder Reserverad. Die Fronttriebler haben viel Platz in der Reserveradmulde, wenn kein Resverad dabei ist, also eine Überlegung wert.
      Das mit dem Untersitzwoofer könnte die bessere Wahl sein, da die Türverkleidung ziemlich klapprig scheint und stärkere Türwoofer das noch verstärken könnten und einen großen Dämmaufwand erfordern.

      - Sollen die Türlautsprecher besser werden, muss gedämmt werden.
      Theoretisch müssten da die ETON POW 160 mit geeigneten Adaptern reinpassen. ars24.com/lautsprecher/eton/12…0zQg3OEAQYAiABEgIHfvD_BwE
      Ist der ordentlich abgedichtet und gedämmt eingebaut, schiebt der gut an, die Eton Hochtöner aus dem POW 160.2 Set sind nicht besonders überzeugend, die Abstrahlung der Höhen ist ziemlich eng.

      - Ordentliche Soundeinstellung ist mit einem DSP möglich, meine Empfehlung ist der Axton A580, der zwischen Headunit und Lautsprecher mittels Adapter gesteckt wird. Die Soundeinstellung ist dabei mittels Handyapp gut möglich.

      - Als Hochtöner könnte der Hertz ET26.5 mit extra Frequenzweiche oder der Audison AP-1 (der hat die Weiche dabei) im Karoq taugen. Da die Schallaustrittsöffnungen vor dem Hochtöner im Karoq zu klein sind, schätze ich, dass ein Hochtöner mit "Phaseplug", wie im Hertz oder Audison, da die besten Ergebnisse liefert.
      Die Softdome Hochtöner müssten über der Abdeckung montiert werden!

      In den 80er Jahren war es auch immer nötig Soundmäßig bereits beim Neuwagen Hand anzulegen.
      Also willkommen in der Vergangenheit!
    • Alter Schwede, du kennst dich aus!

      Ich bin zeitlich immer noch nicht dazu gekommen was zu machen (dafür nach 9 Wochen schon 10.000km drauf^^). Fakt ist, der Sound stört mich immer mehr.

      Wieviel qm2 der Alubutylmatte werden für alle vier Türen denn benötigt?

      Über die untersitz-woofer Variante sollten wir dann nochmal reden ;)

    • In der Zeit, als viele noch mit Ihren nagelneuen Autos direkt zum AutoHifi Händler kamen und den katastrophalen Werkssound zu verbessern, wurde ich gelegentlich bis oft von der Fernsehwerkstatt in dIe Autohifi Werkstatt abkommandiert, um dort den Einbau zu unterstützen. Der Autosound ab Werk wurde immer besser, es gab weniger Arbeit. Inzwischen bin ich da ganz raus, mache nur gelegentlich was an meinem Auto. Die letzten Generationen der Autos lassen im Klang wieder gehörig nach und machen Eingriffe wieder notwendig.

      Schau das mal an, ein Video vom Olli (kenn ich persönlich). Der Karoq ist ähnlich dem Golf7 / Golf 6.

    • Hallo Zusammen,

      habe mich nun doch in die Hände eines Car-Hifi Profis begeben. Der hat schon mal gecheckt, dass der plärrige Sound zwei Ursachen hat: a) komplett fehlende Dämmung der Türen und b) Hochtöner haben keine Frequenztrennung, sondern sollen alle Frequenzen bis zum tiefsten Bass mitspielen (Konstruktions- oder Produktionsfehler ???). Habe mir die beiden Vordertüren aufwendig dämmen lassen und vorn neue Tieftöner und Hochtöner (Eton, Bausatz für Golf VII) einbauen lassen. Dazu noch einen Micro-Verstärker von Match zur sauberen Trennung der Lautsprecheransteuerung. Damit kann man per Software seinen individuellen Klang einstellen. Jetzt ist der Sound akzeptabel, hat mich aber auch ein Drittel meines beim Kauf erhaltenen Rabattes gekostet :(
      Ich kann nur hoffen, dass die in 2018 ausgelieferten Fahrzeuge diesen Mangel nicht mehr haben.
      Mein Fazit: Kein Auto kaufen, das man nicht wenigstens einmal Probe gefahren hat.

    • Ruediger2109 schrieb:

      Hochtöner haben keine Frequenztrennung, sondern sollen alle Frequenzen bis zum tiefsten Bass mitspielen
      Das kann ich mir nicht vorstellen, dass der keinen Filter hat. Der ist ruckzuck im Eimer, wenn der Bässe abkriegt und krächzt dabei fürchterlich.
      Am Hochtöner befindet sich i.d.R ein winziger 10µF Kondensator, der die Bässe fernhält, den Hochtöner aber bei seiner Resonanzfrequenz zu schlecht bedämpft. Deswegen Zischelt der Hochtöner irgendwie. Ansonsten wäre der Originalhochtöner gar nicht sooo schlecht.
      Und das die Dämmung fehlt, ist nichts neues.

      Schlau ist der Match DSP Verstärker, da die Klangregelung des Columbus und aller anderen Head Units erbämliche Einstellmöglichkeiten hat. Der Hochtoneinsteller ist viel zu Schmalbandig.
      Aber das ist seit MIB2 Standard in allen VW Konzern Radios.
    • Also ich kann die Probleme nicht nachvollziehen. Habe Bolero und bin mit dem Klang sehr zufrieden, höre allerdings auch in "Zimmerlautstärke". Selbst wenn ich mal richtig aufdrehe, plärrt nichts, sauberer Klang.

      Geburtsjahr : 1956
      Wohnort: Berlin
      letztes Auto: Skoda Roomster 1,6 Multitronic
      Bestellt 12.10.2017 Lieferung 19.6.2018

    • Hallo John,

      da hast Du völlig recht mit den Kondensatoren, nur bei mir waren sie definitiv nicht verbaut!

      Hallo Holgi,

      die Verkabelung habe ich auch vom Profi erledigen lassen, der Verstärker wurde im Motorraum "versteckt", ein USB-Kabel zum Sound tunen in das Handschuhfach geführt.

      Hallo Votzeck,

      schön, wenn bei Dir der Sound ok ist, vielleicht habe ich ja doch nur ein "seriennahes" Fahrzeug bekommen. Liefertermin war der 8. Dezember 2017.