Motoröl beim 1.5 Ltr. DSG Style

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motoröl beim 1.5 Ltr. DSG Style

      Hallo
      kann mir jemand sagen was für ein Motoröl (Spezifikation) vom Werk bei der Auslieferung aufgefüllt wurde. Möchte nicht schon wieder beim unfreundlichen Anrufen. Im Motorraum befindet sich auch kein Ölanhänger und in der Bedienungsanleitung steht auch nichts. Im Infodisplay wird bei Service nur die Tage bzw. Km bis zum nächsten Service angezeigt und beim Ölwechsel zeigt er mir nur Striche an.

    • Hallo Schwarte,
      mein Nachbar fährt einen VW Golf 7 Facelift 1.5 TSI.
      Weil es mich auch interessierte habe Ihn schon vor einiger Zeit nach dem Öl gefragt.
      Info: SAE 0W-20 VW Norm 50800
      Ist doch eine ziemlich dünne Brühe, sehr bedenklich im Sommer bei Vollgas (Ölabriss).
      Aber ich denke mal, dass das alles ausgiebig getestet wurde.

    • Wer hat denn sowas beim "unfreundlichen" gesagt, das stimmt nämlich nicht. :!:

      Der 1,5er TSi aus dem Karoq (Generation EA211 EVO) läuft mit Öl der Spezifikation 50800, also 0W20.
      Und das sollte auch ab Werk drin sein.
      Zum nachfüllen darf auch 5W30 nach VW Spezifikation verwendet werden.

      .... Somit ist er nicht nur unfreundlich, sondern auch Ahnungslos :m0008: .

    • Hallo Jon, hast Recht der unfreundliche hat keine Ahnung.
      50700 für Diesel
      50400 für 1,2 TSI
      50800 für 1,5 TSI
      Sag ich doch, dünne Brühe und teuer.
      Ab Werk wird grundsätzlich 0,5 Ltr. Öl zu wenig eingefüllt.
      Der Händler muss auf seine Kosten den 1/2 Liter vor Auslieferung an den Kunden nachfüllen.
      Dafür nimmt er natürlich das billigere 5W30 Öl (siehe Etikett im Motorraum), damit ist die zulässige Nachfüllmenge bereits erreicht.
      Also Vorsicht wenn Öl nachgefüllt werden muss; dann immer 0W20 (50800).

    • Für Dieselmotoren gibt es inzwischen auch das VW 50900 ebenfalls mit 0W20. Welche Dieselmotoren das benötigen ist mir nicht bekannt.
      Um so wichtiger ist, dass der "unfreundliche" sich damit perfekt auskennt und niemals die falsche "Brühe" einfüllt.

      ... Das Ölfass in der Werkstatt ist groß und der Aufkleber mit dem Inhalt klein, mit konsequenter Gleichgültigkeit geht´s dann dahin, mit dem Motor des Kunden...

      Ich würde mir das schon überlegen, ob mein Auto bei jenem Ahnungslosen und Unfreundlichen gut aufgehoben ist.

      Inzwischen kaufe ich mein Auto beim billigsten und bringe es zum Service zur Werkstatt meines Vertrauens, und das ist in meinem Fall ein VW Händler mit Skoda Service und ohne Skoda Verkauf.
      Da habe ich jederzeit den Eindruck, dass ich gut und kompetent behandelt werde, auch wenn ich das Auto ""nur" zum Service bringe, oder gar nur eine Frage an den Serviceberater habe.
      (Hab gerade 2 Yetis, der ältere wird gegen einen Karoq getauscht.)