Nachgerüsteter Taster für Garagentorbedienung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachgerüsteter Taster für Garagentorbedienung

      Habe seit ein paar Jahren in meinen Autos immer einen Garagentoröffner fest verbaut, damit dieser nicht in de Gegend rumfliegt. Bisher mittels einfachen Taster im Golf V und Polo 6C kein Problem.

      Daher war mein ursprünglicher Plan, die bei meinem Fronttriebler nicht belegte "Geländetaste" mit dem Garagentoröffner zu belegen. Also beim Händler mal die Schaltkulisse von beiden Varianten geöffnet, aber leider haben beide Varianten den gleichen Stecker, bei dem alle Pins belegt sind ;(

      Also bei ebay mal rumgeschaut, was für Taster es gibt, die sich optisch ins Cockpit integrieren lassen.

      Fündig geworden bin ich bei einem Audi-Taster für die Kofferraumklappe (baugleich mit VW und Skoda, aber weiße Beleuchtung!) Teilenummer 4G0959831C Audipreis wohl um die 60 EUR, bei ebay für 20 EUR bekommen. Dazu noch den Kompaktstecker und zwei Reparaturleitungen. für ca. 10 EUR.

      Da alle meine Einbauten mit vertretbarem Aufwand zurückgerüstet werden können, fiel der Einbauort auf die Klappe links von der Lenksäule.

      aussen.jpg

      Das Fach ist bis auf den Platz, der vom Schalter belegt wird, voll nutzbar - eine Verkleidung für den Taster baue ich noch...
      innen.jpg

      Um die beste mögliche Funkverbindung herzustellen wanderte der Garagentoröffner in ein wasserdichtes Gehäuse im Motorraum. Die Halterung ist selbst aus 2 mm Edelstahl hergestellt und teilbar, um zum Beispiel irgendwann mal die Batterie tauschen zu können.

      Das Grundelement wurde mit der vorhandenen Schraube an der Spritzwand befestigt:
      Halter-Spritzwand.jpg



      Die wasserdichte Box ist am zweiten Teil verschraubt. Die Zuleitung zwischen Garagentoröffner und Taster wurde auf Seiten der Fernbedienung an die vorhandenen Schaltkontakte gelötet.


      halter-2.jpg


      Fertig sieht es im Motorraum dann so aus:


      komplett.jpg


      Der Funkempfang ist gegenüber meinen bisheigen Lösungen, die im Fahrgastraum waren, wesentlich besser.