Grottenschlechter Klang des Columbus-Systems

  • Also ich muss Votzeck zustimmen, habe auch das Bolero DAB, ohne Kanton und kann nicht sagen das irgend etwas scheppert oder am Klang fehlt. Ich habe meinen Freitag den 03.08.2018 bekommen, bestellt 27.11.2017. Lange gewartet, aber ich bin nicht Enttäuscht. Habe bis jetzt einen Roomster 1,6, Tiptronic gefahren und empfinde den Karok gegenüber dem Roomster als sehr komfortabel. Ist schon ein tolles Auto und man merkt die Entwicklung in der Technik. Übrigens hatte ich mich für das Energy Blue entschieden und muss sagen, auch wenn ich glaube weit und breit der Einzige mit der Farbe zu sein, das es mir sehr gut gefällt.


    bestellt 27.11.2017/geliefert 03.08.2018
    1.0 TSI 115 DSG Ambition
    Außenfarbe: Blue Energy (Uni)
    Ladeboden variabel
    Radio Bolero mit 8”
    ACC Adaptive Cruise Control Distanzregelung automatisch bis160 km/h
    Alarmanlage mit Innenraumüberwachung, Neigungssensor und Safe-System
    Parklenk-Assistent
    Rückfahrkamera
    Spurhalte- und Spurwechsel-Assistent inkl. Auspark-Assistent
    Anhängerkupplung schwenkbar
    Garantieverlängerung bis 5 Jahre/100.000Km

  • Auch ich habe das Columbus/Kanton System und bin bis jetzt sehr zufrieden.
    Ich höre hauptsächlich Rock und habe hierbei das System erst einmal zum "scheppern" gebracht!
    Die sparsamen Einstellmöglichkeiten sehe ich allerdings als Kritikpunkt.

  • Vielleicht habe ich im Auto nicht so hohe Ansprüche wie einige Kollegen hier. Seit einer Woche habe ich nun meinen Karoq mit dem Columbus Entertaiment und muss sagen, dass ich durchaus zufrieden bin was den Klang betrifft.
    Klar, besser geht immer doch für mich ist das im Auto völlig ok. Richtigen Musikgenuss erlebe ich zu Hause mit Kopfhörern, frei von jeglichen Umgebungsgeräuschen. Das ist im Auto nun mal nicht möglich.

  • Für mich stand ziemlich schnell fest, es wird kein Canton zum Business Amundsen bestellt (das Kanton konnte ich leider nirgends testen ;) ) allerdings konnte ich bis zur Entscheidung (der Karoq wurde 7/17 bestellt) nur das Canton im Kodiaq testen und dort brachte es mir nicht das was ich erwartet hätte. Für das Geld gibt es auch einfachere Lösungen, dachte ich mir.
    Als der Karoq dann neben unseren Tiguan I (RCD350) stand und wir einen Vergleich machen konnten, da konnte man erstmal richtig den flachen "Sound" des Karoq bemerken. Meine Frau war ja vorher eher skeptisch und meinte ich übertreibe vielleicht, nun aber sagte sie, das müssen wir ändern.
    Dazu sei erwähnt, ich rede vom Klang des System bei allen Quellen, ich will nicht nur vom iPhone hören müssen um einen einigermaßen vernünftigen Klang zu haben.
    Ich habe mir für 320€ einen kleinen Subwoofer unter den Sitz bauen lassen, der füllt den Raum mit Klang und bringt genügend Bass, egal von welcher Quelle er das Signal bekommt und das bei Zimmerlautstärke.
    Das wäre meine klare Empfehlung.

  • Es ist auffällig, dass über den gesamten VW Konzern, die Klangqualität im Vergleich zu den früheren Modellen nachgelassen hat.
    Das liegt an der schlechteren/billigeren Qualität der inzwischen Chinesischen Lautsprecher und auch an den schlecht umgesetzten Klangeinstellmöglichkeiten der MIB2 Headunits (die neuen Radios).
    Besonders ärgerlich ist, dass selbst das Soundsystem im Karoq nur wenig daran ändert. Da hat man sich bei Skoda und Canton nur wenig Mühe gemacht und so klingts dann auch.
    Mich wunderts nur, dass Canton seinen Namen für solch einen Müll hergibt.


    Wenn der Tieftöner für VW/Skoda nicht mehr als 1US $ kosten darf, kann man auch nicht mehr erwarten!

  • Es ist auffällig, dass über den gesamten VW Konzern, die Klangqualität im Vergleich zu den früheren Modellen nachgelassen hat.
    Das liegt an der schlechteren/billigeren Qualität der inzwischen Chinesischen Lautsprecher und auch an den schlecht umgesetzten Klangeinstellmöglichkeiten der MIB2 Headunits (die neuen Radios).
    Besonders ärgerlich ist, dass selbst das Soundsystem im Karoq nur wenig daran ändert. Da hat man sich bei Skoda und Canton nur wenig Mühe gemacht und so klingts dann auch.
    Mich wunderts nur, dass Canton seinen Namen für solch einen Müll hergibt.


    Wenn der Tieftöner für VW/Skoda nicht mehr als 1US $ kosten darf, kann man auch nicht mehr erwarten!

    Gilt das auch für das Canton System? Ich dachte immer, dass Canton auch seine eigenen Lautsprecher verbauen lässt.
    Also für mich ist das normale Columbus Intertainment völlig ausreichend.
    Wer mehr benötigt soll halt das günstigste System wählen und im Fachhandel aufrüsten lassen. Hier stehen alle Wege offen und Grenzen nach oben sind knapp bemessen.

  • Es kommt ja einerseits darauf an, was man bisher gewöhnt war und ob das vielleicht schon an der Grenze des „ausreichend“ war. So ging es mir ja schon am Tiguan I, der war ausgeregelt und ausreichend, obwohl ich gerne noch ein wenig mehr hätte regeln wollen, also dort lohnte der zusätzliche Aufwand nicht.
    Hier am Karoq, wo vielleicht Škoda und Canton ihre Gewinne maximieren wollen, was vielen Käufern trotzdem reicht, reicht es mir dann eben nicht mehr. Andererseits ist das ganze natürlich von den persönlichen Hörempfindungen und auch Hörvermögen abhängig.
    Bei mir liegt es bestimmt an den alterbedingten Verlust des Basshören :P

  • Es kommt ja einerseits darauf an, was man bisher gewöhnt war und ob das vielleicht schon an der Grenze des „ausreichend“ war. So ging es mir ja schon am Tiguan I, der war ausgeregelt und ausreichend, obwohl ich gerne noch ein wenig mehr hätte regeln wollen, also dort lohnte der zusätzliche Aufwand nicht.
    Hier am Karoq, wo vielleicht Škoda und Canton ihre Gewinne maximieren wollen, was vielen Käufern trotzdem reicht, reicht es mir dann eben nicht mehr. Andererseits ist das ganze natürlich von den persönlichen Hörempfindungen und auch Hörvermögen abhängig.
    Bei mir liegt es bestimmt an den alterbedingten Verlust des Basshören :P

    Nur so zur Info:
    Der altersbedingte Verlust des Hörvermögens betrifft in erster Linie die Frequenzen von 2.000-8.000 Hz.
    Die tiefen Frequenzen 20-250 Hz. sind meist nicht betroffen.
    Ein zusätzlicher Subwoofer unterm Sitz ist für Personen > 60 Jahre eher Kontraproduktiv.

  • Für mich stand ziemlich schnell fest, es wird kein Canton zum Business Amundsen bestellt (das Kanton konnte ich leider nirgends testen ;) ) allerdings konnte ich bis zur Entscheidung (der Karoq wurde 7/17 bestellt) nur das Canton im Kodiaq testen und dort brachte es mir nicht das was ich erwartet hätte. Für das Geld gibt es auch einfachere Lösungen, dachte ich mir.
    Als der Karoq dann neben unseren Tiguan I (RCD350) stand und wir einen Vergleich machen konnten, da konnte man erstmal richtig den flachen "Sound" des Karoq bemerken. Meine Frau war ja vorher eher skeptisch und meinte ich übertreibe vielleicht, nun aber sagte sie, das müssen wir ändern.
    Dazu sei erwähnt, ich rede vom Klang des System bei allen Quellen, ich will nicht nur vom iPhone hören müssen um einen einigermaßen vernünftigen Klang zu haben.
    Ich habe mir für 320€ einen kleinen Subwoofer unter den Sitz bauen lassen, der füllt den Raum mit Klang und bringt genügend Bass, egal von welcher Quelle er das Signal bekommt und das bei Zimmerlautstärke.
    Das wäre meine klare Empfehlung.

    Das ist doch nicht ernstgemeint, oder?
    Am Ende der Kette stehen die Lautsprecher denen gehört die größte Aufmerksamkeit und kein iPhone.

  • Nur so zur Info:Der altersbedingte Verlust des Hörvermögens betrifft in erster Linie die Frequenzen von 2.000-8.000 Hz.
    Die tiefen Frequenzen 20-250 Hz. sind meist nicht betroffen.
    Ein zusätzlicher Subwoofer unterm Sitz ist für Personen > 60 Jahre eher Kontraproduktiv.

    Du hast aber meinen Smiley ( :P ) im Beitrag, zu dem letzten Satz gesehen. Er war als Scherz gedacht, weil es ja üblicherweise so ist wie du geschrieben hast. Aber alles gut. :D
    Ich habe in doppelter Hinsicht Glück, der Subwoofer hat eine Menge an Besserung gebracht und ich bin < 60, wenn auch nicht mehr lange.




    Das ist doch nicht ernstgemeint, oder?Am Ende der Kette stehen die Lautsprecher denen gehört die größte Aufmerksamkeit und kein iPhone.

    Für mich ist Quelle entscheidend, aus einem zu Tode komprimierten mp3 bekommst du mit den besten Lautsprechern trotzdem nur einen schlechten Ton.
    Das iPhone diente nur als Beispiel, weil mit den AAC aus dem iTune Store ... . Aber ich will es grundsätzlich nur per BT zu telefonieren nutzen.

  • Du hast aber meinen Smiley ( :P ) im Beitrag, zu dem letzten Satz gesehen. Er war als Scherz gedacht, weil es ja üblicherweise so ist wie du geschrieben hast. Aber alles gut. :D Ich habe in doppelter Hinsicht Glück, der Subwoofer hat eine Menge an Besserung gebracht und ich bin < 60, wenn auch nicht mehr lange.




    Für mich ist Quelle entscheidend, aus einem zu Tode komprimierten mp3 bekommst du mit den besten Lautsprechern trotzdem nur einen schlechten Ton.Das iPhone diente nur als Beispiel, weil mit den AAC aus dem iTune Store ... . Aber ich will es grundsätzlich nur per BT zu telefonieren nutzen.

    Ok, wollen wir nicht wieder vertiefen; ist Ansichtssache.
    Für mich machen immer noch die Lautsprecher die Musik.

  • Gilt das auch für das Canton System? Ich dachte immer, dass Canton auch seine eigenen Lautsprecher verbauen lässt.

    Evtl. sind nur die Tieftöner von Canton. Die Hochtöner im Soundsystem klingen nicht besser als die Standard. Die Endstufe des Soundsystems betreibt die Hochtöner auch nicht aktiv.
    Der 16cm Subwoofer im Reserverad gerät sehr schnell außer Puste, das Plastikgehäuse des Subwoofers ist dünn, schwingt mit und beeinflusst den Klang des Woofers negativ.


    Bei dem angebotenen Preis für das Soundsystem und den hohen Margen bei Extras, bleibt leider zu wenig Geld für das Material übrig. Alleine die Endstufe wird wahrscheinlich schon ca. 50% des Budgets schlucken und darum bleibt nur noch wenig für die Lautsprecher übrig.


    Zu bemängeln gibt es allerdings, dass die Klangeinstellmöglichkeiten ziemlich dürftig sind. Die Einstellungen sind lediglich Software, da die Radios (Headunits) aller über DSPs verfügen, die frei Programmierbar sind. Da war man einfach zu faul, das ordentlich umzusetzen.

  • Hallo , habe meinen Karoq von 7.2020 bekommen , der Bass ist nicht zu hören , immer noch wohl sehr schlechte Qualität der Basslautsprecher ! Ist der Durchmesser gleich geblieben mit ca. 150 -152 mm ?? Möchte mir neue Kaufen aber welche ?? Weis jemand welche man nehmen soll ?? Vielen Dank im voraus ! habe das Bolero !


    MfG Manfred ?(